Team & Darsteller

Inszeniert wird das einzigartige Wandertheater im hinteren Ötztal von Regisseur Hubert Lepka mit seinem seinem Künstlernetzwerk lawine torrèn und zahlreichen Darstellern & Mitwerkenden aus Deutschland & Österreich.

Die Produktion und das Team

Inszeniert wird das einzigartige Wandertheater im hinteren Ötztal von Regisseur Hubert Lepka und seinem Künstlernetzwerk lawine torrèn. Bei dem Stück handelt es sich um eine Kooperation von lawine torrèn, Ötztal Tourismus und verschiedener Kulturinitiativen mit Unterstützung des Landes Tirol und des bm:ukk. Es ist eine sorgsam inszenierte Arbeit, die ohne spektakuläre Technik den Fokus auf die Natur, die Menschen und die Geschichte lenkt und deshalb umso aufregender wirkt.

Besetzung
Magd: Anna Maria Müller
Friedl: Ekke Hager
Fremde Frau: Marion Hackl
Kostüme: Andreas Haun
Textbuch: Joey Wimplinger
Initiator: Ernst Lorenzi
Kommunikation: Carmen Fender
Film: Stefan Aglassinger
Fotos: Ernst Lorenzi, Lukas Allmaier
Idee und Regie: Hubert Lepka (lawine torrèn)

lawine torrèn

Seit 1992 arbeitet lawine torrèn als offenes Netzwerk von Tänzern, Schauspielern, Multimedia-Artists und Technikern an Performances und Inszenierungen in teils sehr großen, realen Räumen. Alpine Berglandschaften, Flughäfen, Städte, Wälder und Flüsse werden zu Spielfeldern für eine Choreographie, die Menschen, Tiere und ihre Lebenswelten gleichberechtigt in ein erzählerisches Gefüge zwischen Film und Theater verwickelt. Manchmal drei, manchmal vierhundert Menschen und Apparate ziehen an einem Strang oder an verschiedenen Strängen, je nach Fall. Die präzise Gestaltung findet im vorgefundenen Raum und auf der Zeitachse statt, wie im Medium Film synchronisiert eine gestaltete Timeline die disparaten Abläufe. Fiktion entsteht dabei nicht aus einer Deutung der Wirklichkeit, sondern aus ihrer Fortschreibung, oder besser: choreographischen Neuordnung.